Abnehmen, Adipositas (3): Ab welchem Body-Mass-Index wird eine Gewichtsreduktion empfohlen?

Das Körpergewicht zu reduzieren wird bereits ab einem Body-Mass-Index von 25 empfohlen, wenn der / die Betreffende ein „bauchbetontes“ Übergewicht aufweist. Denn solch ein Übergewicht beinhaltet per se ein erhöhtes Herz-Kreislauf-Risiko.
Werden täglich ca. 600 kcal weniger verzehrt, so stellt sich dauerhaft eine Gewichtsreduktion ein.
Das Ziel für den Betroffenen / die Betroffene sollte sein, in einem Jahr das Körpergewicht um 5 Prozent des Ausgangsgewichts zu reduzieren. Sollten Sie das vorhaben, so konsultieren Sie bitte vorher Ihren Arzt. Wenn Sie auch noch einen Gesundheits-Check machen, können Sie die Stoffwechsel-Lage vorher und nachher besser vergleichen.


View:
Gesundheitstipps zum Abnehmen
Abnehmen – Ein erfüllbarer Traum

Abnehmen, Adipositas (1): Was ist der Body-Mass-Index?

Das Thema „Abnehmen“ wird in nächster Zeit in unserem Blog breiteren Raum einnehmen. Ehe es zum spezielleren Themenkreis Übergewicht usw. geht, sollten wir fragen, ab wann ein Mensch als übergewichtig gilt. Bei uns hat sich als Richtwert zu dieser Bestimmung der sog. „Body-Mass-Index“ (auch Körper-Masse-Index (KMI), Kaup-Index oder Körpermassenzahl (KMZ) bewährt.
Der Body-Mass-Index errechnet sich aus dem Gewicht des Einzelnen dividiert durch die Größe im Quadrat (kg/m²). Ein BMI von 20-25 entspricht dem Normalgewicht, ein BMI zwischen 25 und 30 entspricht einem Übergewicht; bei einem BMI über 30 spricht man bereits von Adipositas (Fettsucht).
Übergewicht erhöht nicht nur das Risiko für ein metabolisches Syndrom, sondern auch für verschiedene Krebsarten:
– Bei Männern: erhöhtes Risiko für Speiseröhrenkrebs, Schilddrüsen- und Nierenkrebs, sowie Darmkrebs.
– Bei Frauen: erhöhtes Risiko für Gebärmutterschleimhautkrebs, Gallenblasen- und Nierenkrebs sowie Speiseröhrenkrebs, Brustkrebs und weitere Krebsarten.


View:
Berechnung des BMI (Body Mass Index)
Adipositas (Fettleibigkeit) (netdoktor.de)
Deutsche Adipositas-Gesellschaft