Vitamin D – das Abwehr-Vitamin

Wer eine Erkältung hat, greift gern zu Erkältungsmitteln, die Vitamin C enthalten. Dabei ist dessen Wirkung bei einer akuten Erkältung gar nicht so sicher. Eine regelmäßige Einnahme von Vitamin C über das Jahr, vor allem durch natürlich wachsende Lebensmittel wie Gemüse und Obst, ist allerdings von Vorteil für die Abwehrkräfte im Winter.

Wer denkt allerdings bei einer Abwehrschwäche schon an einen Vitamin-D-Mangel?

Inzwischen wurde jedoch durch wissenschaftliche Untersuchungen festgestellt, dass Vitamin D wichtig ist für die Wirkung der T-Lymphozyten, der sogenannten Abwehr- und Helferzellen im Körper. Ohne Vitamin D können diese nicht ausreichend wirken. Ein guter Vitamin-D-Spiegel ist daher auch wichtig im Winter zur Abwehr von Erkältungen, sowie zur Abwehr von Autoimmunkrankheiten und wohl sogar von Krebserkrankungen. Auch zur Abwehr einer richtigen Grippe (Influenza) ist ein Vitamin-D-Spiegel im Normalbereich wichtig. Ein zufriedenstellender 25 (OH) Vitamin D3 -Spiegel liegt auf jeden Fall über 20 ng/ml.

Werte unter 20 ng/ml bedeuten einen langfristig relevanten Vitamin-D-Mangel mit negativen Folgen für die Abwehr des Organismus. Da viele Menschen heute im Sommer Sonnencreme, auch mit hohen Faktoren, benutzen, kann keine ausreichende Vitamin-D-Reserve im Körper für das Winterhalbjahr gebildet werden.

Vitamin-D-25 (OH)-Werte zwischen 30 und 60 ng/ml bedeuten eine physiologisch sicher ausreichende Versorgung.

Im Winter wird bei eher wenig Aufenthalten im Freien ein Ersatz von 500-1000 IE Vitamin D pro Tag zur Stärkung der Abwehrkräfte empfohlen. Wer seinen Vitamin D-Spiegel genau wissen möchte, z.B. weil er in letzter Zeit vermehrt infektanfällig ist, kann diesen als IGeL-Leistung bei seinem Hausarzt bestimmen lassen.

Ein guter Vitamin-D-Spiegel wirkt sich unter anderem auch positiv auf das Haare- und Nägelwachstum aus. Die Nägel brechen im Winterhalbjahr leichter ab als im Sommer. Das kann sich durch eine regelmäßige Einnahme von Vitamin D im Winterhalbjahr bessern.

Empfehlenswert ist aus meiner Sicht die tägliche Einnahme von 500 mg Calcium und 1000 IE Vitamin D im Winterhalbjahr.

Dieser Beitrag wurde unter Ernährung, Vitamine abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.