Die Schweinegrippe beim Menschen

Welche Beschwerden macht die Schweinegrippe?
Die Schweinegrippe macht Beschwerden wie eine normale „Grippe“: Fieber > 38°. Und mindestens zwei der folgenden Beschwerden: Schnupfen und Halsweh, Atemnot und / oder Husten.


Wichtig: vorausgegangener Aufenthalt in einem Risikogebiet innerhalb von 7 Tagen vor Erkrankung
Direkter Kontakt mit Betroffenem – oder: gleichzeitiger Aufenthalt in einem entsprechenden Raum.

Gibt es typische Schweinegrippe-Symptome?
Nein.

Wie gefährlich ist das Schweinegrippe-Virus?
Das ist noch unklar .

Wie erfolgt die Übertragung?
Durch Tröpfcheninfektion (Husten, Niesen) oder durch Schmierinfektion (Türklinken!) .

Wie kann man sich vor Ansteckung schützen?
Genauso wie bei jeder Grippewelle:
Häufig die Hände mit Wasser und Seite waschen (15 Sek. lang).
Risikopersonen meiden. Bei Kontakt: Masken, Schutzbrillen
Handschuhe und Schutzkleidung tragen.
Hände gehören nicht ins Gesicht!

Gibt es Mittel gegen die Schweinegrippe?
Ja, die beiden auf dem Markt befindlichen Neuraminidase-Hemmer. Bisher sind keine Resistenzen dagegen bekannt-

Dieser Beitrag wurde unter Infektionskrankheiten abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.